Menu

PRESSEMELDUNGEN

01.09.2018

Die neue Unternehmenslösung aus der Cloud

Uniconta Presse Fact Sheet

Uniconta bietet eine Unternehmenslösung aus der Cloud. Die Software läuft als App auf PC, Tablet und Smartphone. Die Kosten pro Anwender liegen in der Preisklasse von Handy-Tarifen. Das macht die ERP-Lösung auch für kleine und mittlere Unternehmen attraktiv. Uniconta wurde 2016 in Dänemark von Erik Damgaard gegründet und expandiert international. Das Unternehmen verfügt bereits über 13 Niederlassungen in Nordeuropa, Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Singapur und in arabischen und afrikanischen Ländern; weitere werden folgen. Die Uniconta Österreich GmbH nahm 2018 den Betrieb auf.

Business-Software

Uniconta ist ein umfassendes Software-Paket, um ein Unternehmen zu verwalten und zu steuern – eine ERP-Lösung. Zu den Funktionen gehören Finanzbuchhaltung (Kontenpläne, Journale, Multi-Währung, Multi-Company), CRM, Kundenbuchhaltung, Auftragsabwicklung, Lieferantenbuchhaltung, Bestellwesen, Projekt-Management, Lagerverwaltung und Produktion.

Uniconta ist modular aufgebaut, lässt sich beliebig erweitern und flexibel an den Bedarf des Unternehmens anpassen. Ein besonderer technischer Vorteil ergibt sich aus der innovativen Architektur: Auch wenn die Software individuell angepasst wurde, bleibt sie vollständig Update-fähig. Uniconta spielt nahtlos mit Microsoft Office zusammen.

Im Unterschied zu klassischer ERP-Software basiert Uniconta auf neuester Technologie und läuft komplett in der Cloud. Das macht den Start sehr einfach, man benötigt keine eigenen Server und muss sich über Backup und Security keine Gedanken machen. Die Cloud-Infrastruktur befindet sich in Europa, in Dänemark, und erfüllt hohe Ansprüche an Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Plattformen

Uniconta läuft als App auf PC, Tablet und Smartphone.

Für Windows-Systeme (Windows 8, Windows 10) steht eine eigene Uniconta-App bereit, geeignet für PC und Tablet, verfügbar auch im Microsoft App-Store. Smartphone und Tablets unter Android oder iOS greifen über den Web-Browser auf Uniconta zu.

Varianten und Preise

Uniconta steht in den Varianten Economy, Business und Enterprise zur Verfügung. Economy ist die Einsteiger-Version für monatlich € 14 pro User. Business kommt auf € 27, Enterprise auf € 40 pro Monat (alle Preisangaben exkl. 20 % MwSt.). Die Varianten unterscheiden sich in der maximalen Anzahl der User pro Unternehmen und in den Funktionen, die in der Gebühr bereits enthalten sind. So umfasst die Economy-Version etwa die Finanzbuchhaltung, bei Business kommen noch Kundenauftragsverwaltung, Lieferanten-bestellverwaltung und Logistik hinzu, Enterprise bietet zusätzlich auch Projektmanagement, Produktion und CRM. Alle Funktionen lassen sich jedoch auch als Modul flexibel hinzunehmen bzw. wieder abbestellen.

Einstieg und Laufzeit

Uniconta ist monatlich kündbar. Das macht es sehr einfach, die Lösung ohne großes Risiko auszuprobieren und kennenzulernen.

Kunden

Uniconta richtet sich besonders an kleine und mittlere Unternehmen und Organisationen, beispielsweise Kleinbetriebe, Start-ups, mittlere Industrieunternehmen, Handwerker und Vereine.

Univisoren

Uniconta ist mandantenfähig und eignet sich damit sehr gut für sogenannte Univisoren: selbstständige Buchhalter und Steuerberater, die gemeinsam mit ihren Klienten die Buchhaltung in Uniconta abwickeln.

Vertriebspartner

Uniconta wird ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Zu den Vertriebspartnern gehören kleine lokale Systemhäuser, PC-Händler und große, flächendeckende Systemhäuser. Das gewährleistet eine persönliche Betreuung der Kunden vor Ort. Die Vertriebspartner beraten, implementieren, schulen und passen die Lösung, falls nötig, individuell an.

Uniconta in Österreich

Die Uniconta Österreich GmbH, gegründet 2018, hat ihren Hauptsitz in Maishofen in Salzburg und eine zweite Niederlassung in Pellendorf bei Wien. Die Standorte ermöglichen es, Vertriebspartner auch in den Bundesländern außerhalb der Ballungsräume zu betreuen. Der Vertrieb von Uniconta erfolgt ausschließlich indirekt über den Fachhandel.

Geschäftsführer

Geschäftsführer von Uniconta Österreich ist Mag. Stefan Gurszky, der über jahrzehntelange Erfahrung mit Business-Software verfügt. Mag. Stefan Gurszky baute in den 90er-Jahren die österreichische Niederlassung von Navision Software auf, einem dänischen Anbieter von ERP-Lösungen, und gründete weitere Navision-Niederlassungen in Tschechien, Slowenien und Ungarn. Ab 2001 vertrat er auch die ERP-Software von Damgaard. 2002 übernahm er die Geschäftsführung von Microsoft Business Solutions Österreich, später die Geschäftsführung von Provaria, einem heimischen Anbieter von ERP-Lösungen auf Microsoft-Basis.

Uniconta global

Das Headquarter von Uniconta liegt in Dänemark. CEO von Uniconta ApS in Ballerup bei Kopenhagen ist Erik Damgaard, der die Software entwickelte und das Unternehmen 2016 gründete. Uniconta expandiert rasch und verfügt derzeit bereits über 13 Niederlassungen: vier in Nordeuropa, in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Österreich, Singapur sowie vier in arabischen und afrikanischen Ländern.

Erik Damgaard gilt als renommierter Experte im Bereich ERP, er brachte schon 1998 eine ERP-Lösung heraus, ursprünglich in Kooperation mit IBM. Im Jahr 2000 fusionierte Damgaard mit Navision Software, einem anderen dänischen ERP-Anbieter. 2002 erwarb Microsoft die Unternehmensgruppe und formte aus ihr den Geschäftsbereich Microsoft Business Solutions.


Adresse

Uniconta Österreich GmbH

Firmensitz und Büro West:
Oitbergweg 2, 5751 Maishofen

Büro Ost:
Grabengasse 3, 2325 Pellendorf/Himberg

Telefon: (+43) 676 675 06 95
sgu@uniconta.com
www.uniconta.com/at